Menü schließen
Stockinggut

Produkte von Stockinggut

Geschichte der Stocki's Schnapsdestillerie

Die Tradition Schnaps bzw. Branntwein herzustellen ist im Pinzgau sehr verbreitet. Das Stockinggut ist ein 700 Jahre alter Hof der vor 250 Jahren das Brennrecht von Kaiserin Maria Theresia erhalten hat.

Familie Kersten kam durch einen Zufall darauf, dass sie das „Maria Theresia Brennrecht“ besitzen. Als Individualist mit innovativen Ideen und Engagement gelang es Thomas Kersten, die erste Produktlinie zu gestalten.  Traditionelle Sorten, die zum Teil  schon etwas in Vergessenheit geraten waren, konnte er dabei wieder populär machen. Mit einer zweiten Produktlinie entstanden sehr außergewöhnliche Cuvées wie Himbeer-Birne oder die Cuvées Supréme, eine Mischung aus Grappa und Birne.

Seit 2009 werden hervorragende Edelbrände in Eichenfässern ausgebaut. Diese sind den Vorbildern Cognac und Whisky nachempfunden.

Auf internationalen Vergleichswettbewerben wurde die hervorragende Qualität der Produkte mit vielen Auszeichnungen und Medaillen bestätigt.

Nur beste, handverlesene und vollreife Früchte werden sorgfältig zu Maische verarbeitet. Diese gärt drei Wochen in kontrollierten Gärbehältern. Die Maische wird anschließend im Spezialverfahren sorgfältig und mit viel Geduld destilliert. Nach alter Tradition wird mindestens zwei Mal gebrannt.

Das hochprozentige Konzentrat reift anschließend mehr als 12 Monate. Einige Sorten werden in Eichenfässern bis zu 3 Jahre gelagert.

Danach wird das Destillat mit bestem hochalpinen Gebirgswasser der eigenen Quelle auf eine Trinkstärke zwischen 41% und 44 % Vol. Alkohol eingestellt.

Dabei spricht man von “Mariage“, der "Hochzeit des Schnapses".

Von der Anlieferung der Früchte bis hin zum fertigen Produkt bedarf es minimal 16 Monate.

EIN KLEINER ÜBERBLICK DER WICHTIGSTEN AUSZEICHNUNGEN

2000 - Goldenes Brenngerät  für die Sorte "Rote Williams Birne" 
2000 - Prämierungen in Silber und Bronze von diversen Edelbränden
2001 - Silber-  Bronzemedaillen und mehrfache Auszeichnungen für besondere Qualität
2002 - 10 Auszeichnungen auf diversen Verkostungen
2003 - Goldmedaille und diverse Auszeichnungen der Wieselsburger Messe
2004 - Silber- und Bronzemedaille auf der Destillata, der bekanntesten Verkostung Österreichs
2005 - Durch Terminkollisionen setzten wir 1 Jahr aus
2006 - Gold-, Silber- und Bronzemedaillen auf der Wieselsburger Messe
2008 - Goldenes Stamperl-Gold-Silber.Bronzemedaillen Wieselburger Messe

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!